Beim Aufruf einzelner Seiten werden so genannte temporäre Cookies verwendet, um die Navigation zu erleichtern. Diese Session-Cookies beinhalten keine personenbezogenen Daten und verfallen nach Ablauf der Sitzung. Techniken, wie zum Beispiel Java-Applets oder Active-X-Controls, die es ermöglichen, das Zugriffsverhalten der Nutzer nachzuvollziehen, werden nicht eingesetzt. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Um diese Cookies zu löschen oder die Cookiebehandlung generell zu verändern, konsultieren Sie bitte die Hilfe Ihres Browsers. In der Regel finden sich diese Einstellungen unter 'Extras > Einstellungen Datenschutz' (Firefox) oder unter 'Extras > Internetoptionen > Datenschutz' (Internet Explorer).

 

Der Kirchengemeinderat, der Pfarrer und unser Gemeindediakon leiten gemeinsam die Gemeinde. Diese Leitungsaufgabe ist geistliche Gemeindeleitung, die sich aus einer „Kultur des Miteinanders“ von gewähltem Kirchengemeinderat und Pfarrerin bzw. Pfarrer entwickelt.

Das Gremium setzt gemeinsam Ziele, gestaltet gemeinsam Kommunikation, übt miteinander Kontrolle aus, erkennt und löst Konflikte in Gemeinschaft. Die Mitglieder des Kirchengemeinderats tragen für viele Aufgaben der Gemeinde die Verantwortung:

  • bei der örtlichen Gottesdienstordnung
  • beim Opferplan
  • in der Verwaltung des kirchlichen Haushalts und des Gemeindevermögens
  • eim Bau und Erhaltung der Gebäude
  • im Pfarrstellen-Besetzungsgremium
  • bei Festen der Gemeinde
  • bei der Organisation von Veranstaltungen für alle Altersstufen
  • als Arbeitgeber für Voll- und Teilzeitkräfte der Gemeinde
  • bei der Gewinnung und Begleitung von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Daneben wird sich der Kirchengemeinderat mit der Frage beschäftigen, welche besonderen Schwerpunkte zu setzen und zu realisieren sind. Er wird sich auch um gemeinsame geistliche Erfahrungen bemühen sowie um eine gegenseitige Respektierung unterschiedlicher Ausprägungen von Frömmigkeit.

Die Wahlen zum Kirchengemeinderat finden im Rhythmus von 6 Jahren statt, zuletzt im De-zember 2013. Dies bedeutet jedoch nicht, dass man nun verpflichtet ist, eine komplette Wahlperiode tätig zu sein. Wir haben uns in der laufenden Wahlperiode von 2 Gemeinderäten verabschieden müssen, haben aber gleichzeitig zwei neue Gemeinderäte durch Nachwahl gewinnen können.

Einmal im Monat, in der Regel am dritten Montag im Monat, tritt der Kirchengemeinderat zu einer öffentlichen Sitzung zusammen. Abwechselnd sind die einzelnen Mitglieder für die Besinnung zu Beginn der Sitzung und das Protokoll verantwortlich. Im Gottesdienst übernehmen die Ältesten die Abkündigungen am Ende des Gottesdienstes und helfen beim Austeilen des Abendmahles. Nach dem Gottesdienst werden von zwei Kirchengemeinderäten die Kollekte und das Opfer gezählt.

Um sich für die vielfältigen Aufgaben kundig zu machen, werden Fortbildungsveranstaltungen angeboten. Bei der jährlichen Klausurtagung, die aus einem Tag oder zwei Tagen bestehen kann, werden aktuelle Themen der Kirchengemeinde diskutiert.

   

Logo Ekiba

   
Copyright © 2019 www.ekiba-oberkirch.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© www.ekiba-oberkirch.de