Beim Aufruf einzelner Seiten werden so genannte temporäre Cookies verwendet, um die Navigation zu erleichtern. Diese Session-Cookies beinhalten keine personenbezogenen Daten und verfallen nach Ablauf der Sitzung. Techniken, wie zum Beispiel Java-Applets oder Active-X-Controls, die es ermöglichen, das Zugriffsverhalten der Nutzer nachzuvollziehen, werden nicht eingesetzt. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Um diese Cookies zu löschen oder die Cookiebehandlung generell zu verändern, konsultieren Sie bitte die Hilfe Ihres Browsers. In der Regel finden sich diese Einstellungen unter 'Extras > Einstellungen Datenschutz' (Firefox) oder unter 'Extras > Internetoptionen > Datenschutz' (Internet Explorer).

 

Liebe Gemeindeglieder, bei der im Rahmen der allgemeinen Kirchenwahl am 1. Dezember 2019 durchgeführten Wahl der Kirchenältesten unserer Kirchengemeinde haben 371 Gemeindeglieder ihre Stimmen abgegeben. Davon waren 40 Stimmabgaben leider ungültig, da die für eine Briefwahl erforderliche persönlich unterschriebene Wahlerklärung dem blauen Umschlag mit dem Stimmzettel im roten Umschlag nicht beigefügt war.

Folgende Gemeindeglieder wurden in den Kirchengemeinderat gewählt (alphabetische Reihenfolge):

  1. Birk, Angelika;
  2. Englert, Ole;
  3. Gampper, Marcus;
  4. Hirt, Sylvie;
  5. Lepold, Karl-Walter;
  6. Müller, Agnes;
  7. Rausch, Erich;
  8. Scheibel, Sarah;
  9. Teuscher, Karl-Heinz;
  10. Töpper, Anja.

Somit wurde die angestrebte Zahl von 10 Kirchenältesten erreicht. Die Genannten haben die Wahl angenommen. Kandidatin Katja Wiegele hat ihre Wahl abgelehnt, da sie ab 1.1.2020 als Erzieherin im Käthe-Luther-Kindergarten bei der Evang. Kirchengemeinde angestellt sein wird. Für sie rückte eine/r der Kandidaten/innen nach.

Gegen die Wahl kann von jedem wahlberechtigten Gemeindeglied innerhalb einer Woche nach dieser Bekanntgabe Einspruch beim Gemeindewahlausschuss eingelegt werden. Der Einspruch kann nur auf die Verletzung gesetzlicher Vorschriften gestützt werden und muss schriftlich unter Angabe der Gründe erfolgen. Der Einspruch ist zu richten an den Gemeindewahlausschuss, Evangelisches Pfarramt Oberkirch, Kapuzinergasse 2 in Oberkirch. Während der Einspruchsfrist liegt das amtliche Wahlergebnis während der üblichen Sprechzeit beim Pfarramt zur Einsichtnahme auf. Die Grundordnung und das Leitungs- und Wahlgesetz der Evangelischen Landeskirche in Baden können Sie über die Rechtssammlung online (www.kirchenrecht-baden.de) oder beim Evang. Pfarramt während der allgemeinen Sprechzeiten einsehen.

Oberkirch, den 8.12.2019, gez. Klaus Apelt/Vorsitzender des  Gemeindewahlausschusses

   

Logo Ekiba

   
Copyright © 2020 www.ekiba-oberkirch.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© www.ekiba-oberkirch.de